Anmeldung
Auf­­nahme­­voraus­­setzungen

Auf­­nahme­­voraus­­setzungen

Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe

Wenn Ihre Tochter/Ihr Sohn eine NMS (Neue Mittelschule) besucht und in der NMS in den Gegenständen Deutsch, Mathematik und Englisch nach dem Bildungsziel der Vertiefung beurteilt worden ist, ist keine Aufnahmeprüfung erforderlich.

Wurde nur einer dieser Gegenstände nach dem Bildungsziel der grundlegenden Allgemeinbildung beurteilt und stellt die Klassenkonferenz der NMS fest, dass die Schülerin/der Schüler mit großer Wahrscheinlichkeit den Anforderungen einer höheren Schule genügen wird, so entfällt ebenfalls die Aufnahmeprüfung.

Wenn Ihre Tochter/Ihr Sohn eine Hauptschule mit leistungsdifferenziertem Unterricht besucht, in keinem Gegenstand in die 3. Leistungsgruppe eingestuft ist und bei einer Einstufung in die 2. Leistungsgruppe in keinem der 3 Gegenstände (Deutsch, Mathematik, Englisch) schlechter als mit „GUT“ beurteilt wurde, erfolgt die Aufnahme
ohne Aufnahmsprüfung.

Bei einer Beurteilung mit „Befriedigend“ oder „Genügend“ in der 2. Leistungsgruppe bzw. bei einer Einstufung in die 3. Leistungsgruppe ist aus diesem Gegenstand/diesen Gegenständen eine Aufnahmsprüfung abzulegen.

Eine Aufnahmsprüfung entfällt jedoch, wenn bei einer Beurteilung mit „Befriedigend“ in der 2. Leistungsgruppe die Klassenkonferenz beschließt, dass die Schülerin trotzdem die Anforderungen erfüllt.

Bei Besuch einer AHS ist lediglich der positive Abschluss der 4. Klasse erforderlich. (Eine Beurteilung mit „Nicht genügend“ aus „Latein“ oder einer „2. Lebenden Fremdsprache“ wird dabei nicht berücksichtigt.)

Der erfolgreiche Abschluss einer Polytechnischen Schule in der 9. Schulstufe ist für die Aufnahme ebenfalls ausreichend.

Maßgeblich für die Beurteilung, ob eine Aufnahmsprüfung erforderlich ist, ist das Jahreszeugnis.

Fachschule für Sozialberufe

Wenn Ihre Tochter/Ihr Sohn eine NMS (Neue Mittelschule) besucht und in der NMS in den Gegenständen Deutsch, Mathematik und Englisch nach dem Bildungsziel der grundlegenden Allgemeinbildung in keinem der Gegenstände schlechter als mit „Befriedigend“ beurteilt worden ist, ist keine Aufnahmeprüfung erforderlich.

Wurde nur einer dieser Gegenstände nach dem Bildungsziel der grundlegenden Allgemeinbildung mit „Genügend“ beurteilt und stellt die Klassenkonferenz der NMS fest, dass die Schülerin/der Schüler mit großer Wahrscheinlichkeit den Anforderungen einer dreijährigen mittleren Schule genügen wird, so entfällt ebenfalls die Aufnahmeprüfung.

Wenn Ihre Tochter/Ihr Sohn eine Hauptschule mit leistungsdifferenziertem Unterricht besucht, und in keinem Gegenstand in die 3. Leistungsgruppe eingestuft ist, erfolgt die Aufnahme ohne Aufnahmsprüfung.

Nach dem Besuch der 9. Schulstufe in einer Polytechnischen Schule oder einer Haushaltungs- bzw. Hauswirtschaftsschule ist bei positivem Abschluss ebenfalls keine Aufnahmsprüfung erforderlich.

Sollte Ihre Tochter in einem oder mehreren Gegenständen in die 3. Leistungsgruppe eingestuft sein, so ist aus diesem Fach/diesen Fächern eine Aufnahmsprüfung abzulegen, deren erfolgreicher Abschluss Voraussetzung für die Aufnahme ist.

Maßgeblich für die Beurteilung, ob eine Aufnahmsprüfung erforderlich ist, ist das Jahreszeugnis.